· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikInformationen und Materialien für Schule und Unterricht
Seitenanfang„Bildung in der digitalen Welt“ – Orientierungen zu Kompetenzanforderungen in verschiedenen Schuljahrgängen
In Sachsen-Anhalt werden derzeit die durch die Kultusministerkonferenz vorgegebenen Kompetenzen zur „Bildung in der digitalen Welt“* in die Lehrpläne der Grundschule und Sekundarschule eingearbeitet. Bis zum Inkrafttreten der fortgeschriebenen Lehrpläne im Schuljahr 2019/20 bietet die anliegende Übersicht Orientierungen zum Stand der Kompetenzentwicklung in verschiedenen Schuljahrgängen als Unterstützung der schulinternen Planung.

 

Kompetenzanforderungen in der Primarstufe und Sekundarstufe I auf Grundlage der KMK-Strategie "Bildung in der digitalen Welt" (PDF-Dokument)
Orientierungen für die Fortschreibung der Lehrpläne und die schulinterne Planung in Sachsen-Anhalt

pdf.gif

"Bildung in der digitalen Welt" - Kompetenzanforderungen im Lehrplan Gymnasium (PDF-Dokument)

Folgendes Material bietet eine Übersicht über die Kompetenzanforderungen zur "Bildung in der digitalen Welt" im Lehrplan Gymnasium.

pdf.gif

 

Anregungen zur Weiterentwicklung werden gern entgegengenommen: Digitale-Welt@lisa.mb.sachsen-anhalt.de .

 

________________

* Sekretariat der Kultusministerkonferenz (Hrsg.) (2016): Bildung in der digitalen Welt. Strategie der Kultusministerkonferenz. Berlin. Online unter:  https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2016/Bildung_digitale_Welt_Webversion.pdf (recherchiert am 07.06.2018)

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Andrea NeubauerEingestellt am:
Stand vom:
10.08.2018
18.09.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
10.08.2018
18.09.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Andrea Neubauer auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art37677)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangGute Praxis digitaler Bildung erkunden auf www.bildung.digital
Das Themenportal der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung zum Umgang mit digitalen Medien in Schule und Unterricht

 

bildungdigital.jpg  

Ab dem Safer Internet Day 2018 bietet  „bildung.digital – Themenportal für Schulen“  Anregungen für den Schulunterricht, gute Praxisbeispiele, Diskussionsbeiträge und aktuelle Informationen zu digitaler Bildung an Schulen.

Die Plattform wurde von der ARAG SE und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) initiiert, um Erfahrungen und Ergebnisse der 40 Pilotschulen des Projektes bildung.digital zu präsentieren und zur Nachnutzung anzubieten.

Diese Ergebnisse sowie weitere nützliche Beiträge werden übersichtlich in den vier Themenbereichen „Digitales Lernen“, „Medienkompetenz“, „Digitales Schulmanagement“ und „Digitale Schulgemeinschaft“ veröffentlicht.

 

Als Stärken des Angebotes sehen die Organisatoren die heterogenen Voraussetzungen der Teilnehmenden sowie die unterschiedlichen Ansätze an, mit denen die digitalen Medien den Unterricht bereichern bzw. schulorganisatorische Aufgaben erleichtern. Unter anderem wird es darum gehen, wie Tablet- bzw. Notebook-Klassen gut funktionieren, wie digitale Kommunikation helfen kann, Eltern stärker einzubeziehen und wie Medienscouts sowohl die Medienkompetenz als auch die Schulgemeinschaft stärken können.

 

Das Themenportal bildung-digital wird fortlaufend um neue Inhalte ergänzt. Schauen Sie regelmäßig vorbei - es lohnt sich. Alle 2 Monate erscheint zudem ein Newsletter, der alle Interessierten auf dem Laufenden hält.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
13.02.2018
22.02.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
13.02.2018
22.02.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art36950)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangSo geht MEDIEN
Medien-Wissen für Schüler und Lehrer

Eine Plattform rund um Medien erklärt mit Videos, Audios, Quiz, interaktiven Karten und Texten, wie Medien entstehen, wo die Tücken insbesondere von Informationen aus dem Internet und Social Media liegen und wie man falsche Behauptungen entlarven kann. Ein weiterer Themenkomplex widmet sich dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, legt dar, warum es ihn gibt und welche besondere gesellschaftliche Bedeutung er hat.

Die modularen Angebote können unkompliziert im Unterricht aller Schularten zum Einsatz kommen.

In einem Downloadbereich befinden sich umfangreiche Unterrichtsmaterialien.  Hier geht es zur Plattform.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
07.03.2017
03.12.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
07.03.2017
03.12.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art35646)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangFaszination Medien - ein multimediales Lernangebot für Schule und Jugendarbeit
Ziel von Medienbildung ist es, Kinder und Jugendliche bei einem kompetenten und reflektiert-verantwortlichen Umgang mit Medien und deren Inhalten zu unterstützen.

Das multimediale Lernangebot Faszination Medien ermöglicht sowohl in der Schule als auch in der offenen Jugendarbeit eine Auseinandersetzung mit diversen Medienthemen. Ein thematischer Teil befasst sich mit Filmen, Computerspielen, Nachrichten und Reality-TV sowie dem Phänomen Community. Gut verständlich und informativ werden jeweils mediale Angebote erforscht, Nutzergruppen beleuchtet, der Geschichte von Medienphänomenen nachgegangen sowie ein Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Außerdem werden gesellschaftliche Diskurse aufgegriffen, die sichtbar machen, dass Medieninhalte eine politische und ethische Dimension aufweisen. Dabei werden die Nutzer auf interaktiven Lernpfaden aufgefordert, ihre eigenen Standpunkte zu Themendiskursen wie Medien und Gewalt, Privatheit in der digitalen Welt, Mediensucht, Sexualität und Prominenz in den Medien zu entwickeln.

Die multimediale DVD-Rom ist ein gemeinsames Projekt der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und der Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Im  Shop der bpb ist sie erhältlich.

Zudem wird die DVD-ROM - auf  Anfrage - in Form einer Präsentation oder eines Workshop als Unterrichtsmaterial für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren aller Schularten vorgestellt.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
13.10.2014
22.02.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
13.10.2014
22.02.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art29887)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangYouTube Stars
Millionen Jugendliche verfolgen die Kanäle ausgewählter YouTuber. Ob als Gronkh, LeFloid oder Bibis Beauty Palace pflegen diese ihre eigenen Kanäle und die Fangemeinde.

Eine quantitative Onlinebefragung der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist der Rezeption von YouTubern nachgegangen und kann  hier nachgelesen werden.

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
28.08.2015
22.02.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
28.08.2015
22.02.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art32384)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangLernplattform ZEIT für die Schule
Die Wochenzeitschrift bietet auf ihrem Onlineportal für die Schule Texte, Videos und Links zur kostenfreien Nutzung an.

Die Beiträge zu  Medienkunde und Medientheorie sind vielfältig.

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
05.02.2014
22.02.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
05.02.2014
22.02.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art27489)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfangjuki.de - Internetportal für Kinder
Mit dieser medienpädagogisch betreuten Plattform können sich Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren sicher im Internet und Netzwerk bewegen.

 

Umfangreiche altersgerechte Lern- und Spielangebote rund um das Thema Internetsicherheit, ein Trickfilmstudio zur Erstellung eigener Animationen, eine Social Community, in der Kinder die ersten Schritte im Web 2.0 machen können, ein Forumsbereich sowie ein Lexikon sind  hier zu finden.

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
16.05.2013
04.07.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
16.05.2013
04.07.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art23575)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangFakt oder Fake?
In der Schriftenreihe „klicksafe to go“ ist ein Special erschienen: Fakt oder Fake? – Wie man Falschmeldungen entlarven kann“.

 Hier kann man die Broschüre downloaden oder kostenfrei bestellen.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
18.07.2017
25.07.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
18.07.2017
25.07.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art36247)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangOnlinespiel "Fake It To Make It"
Zum Thema "Fake News" stellen die Bundeszentrale für politische Bildung und die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam ein Spiel kostenfrei im Internet zur Verfügung.

Das kostenlose Spiel vermittelt wichtige Kompetenzen im Umgang mit Nachrichtenmeldungen im Netz und regt zum selbstständigen kritischen Nachdenken an.

Unter  http://www.fakeittomakeit.de/ können Nutzerinnen und Nutzer spielerisch Erfahrungen mit dem Thema "Fake News" sammeln.

Vertiefende Artikel zum Themenkomplex finden sich unter  http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/fake-news/

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
08.01.2018
10.01.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
08.01.2018
10.01.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art36822)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangDigitale Medien im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht der Sekundarstufe
Ergebnisse einer Metastudie des Zentrums für internationale Bildungsvergleichsstudien (Waxmann Verlag 2017)

 

Zahlreiche Studien haben sich bereits mit den Einsatzmöglichkeiten, der Umsetzung und der Wirksamkeit digitaler Medien im Unterricht befasst. Für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht wurde nun zur Bewertung der teilweise heterogenen Ergebnisse am Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien an der Technischen Universität München eine Metastudie zum Thema „Digitale Medien im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht der Sekundarstufe“ durchgeführt.  Sie wurde in Zusammenarbeit mit der Kultusministerkonferenz konzipiert.

 

Unter den Begriff digitale Medien werden in diesem Fall elektronische Geräte wie Computer, Laptops, Tablets oder Smartphones gefasst, die eine Verwendung digitaler Lernprogramme durch Schülerinnen und Schüler ermöglichen. Insgesamt, so das Ergebnis der Studie, kann ihr Einsatz als gewinnbringend bezeichnet werden. Im direkten Vergleich mit Klassen, die traditionell unterrichtet wurden, zeigten Schülerinnen und Schüler aus Klassen, in denen mit digitalen Unterrichtsmedien gearbeitet wurde, durchweg bessere Ergebnisse in den durchgeführten Leistungstests. 

 

In der Broschüre werden neben den Ergebnissen der Metastudie auch einzelne Studien exemplarisch dargestellt, die in die Analysen eingegangen sind. Die Ergebnisse werden durch Auszüge aus einer Befragung ergänzt, in der sich erfahrene Lehrkräfte zum Einsatz digitaler Medien in ihrem Unterricht geäußert haben.

 

"Digitale Medien nur aus dem Grund einzusetzen, weil man sie hat, finde ich ungünstig. Man sollte sich vorher wirklich überlegen, welchen Mehrwert sie haben."

 

Lehrerinnen und Lehrer können sich bei der Unterrichtsplanung an den Rahmenbedingungen orientieren, die laut der vorliegenden Ergebnisse zu einem lernförderlichen Unterricht mit digitalen Medien beitragen können. Darüber hinaus wurden in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Bildungspraktikerinnen und Bildungspraktikern konkrete Anwendungsbeispiele für einzelne Unterrichtsfächer zusammengestellt. Die gewonnenen Erkenntnisse können auf den gesamten Sekundarschulbereich angewendet werden, Förderschulen wurden jedoch nicht betrachtet. In Kooperation mit dem Institut für Schulqualität und Bildungsforschung in München wurden für die Befragung Lehrkräfte aus Gymnasien, Real- und Mittelschulen ausgewählt, die durch langjährige Erfahrung als Experten im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens angesehen werden können.

 

Die Studie kann in der Pädagogischen Mediathek des LISA ausgeliehen bzw.  hier online eingesehen werden.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
15.02.2018
10.09.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
15.02.2018
10.09.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art36961)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangInitiative "Klickwinkel" - mehr als nur ein Videowettbewerb
Für eine ausgewogene Meinungsbildung. Für ein faires Miteinander. Für eine starke und lebendige Demokratie in einer digitalisierten Welt.

 

Die Initiative Klickwinkel* hat sich das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche widerstandsfähig gegen Desinformation im Internet zu machen und ihre Kompetenzen für eine ausgewogene Meinungsbildung in der digitalen Welt zu stärken. Zentrale Elemente der Initiative sind ein  Videowettbewerb für Schülerteams der 8. bis 11. Klassen und das   Internetportal www.klickwinkel.de mit zielgruppengerechten Informationen für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer.

 

Die dort angebotenen Tutorials und Informationen erklären beispielsweise die Grundsätze seriöser Recherchearbeit, sie thematisieren das Problem mit dem Wahrheitsgehalt und der besonders schnellen Verbreitung so genannter FakeNews und beschreiben, welche Algorithmen Einfluss darauf haben, dass etwa bei Youtube und Instagram individualisierte Angebote angezeigt werden. Außerdem gibt es eine solide Anleitung für die technische Erstellung anspruchsvoller Videos mit dem Smartphone und deren Bearbeitung mit geeigenten Apps.

 

Was braucht es nun noch, um am Wettbewerb teilzunehmen? Ein spannendes Thema, eines, das möglichst viele Menschen bewegt und verschiedenen Betrachtungsweisen unterliegt. Und schon kann all das Handwerkszeug zum Einsatz kommen, welches man über das Internetportal vermittelt bekommen hat.

 

Bis zum 31. Oktober bleibt Zeit, die Filme einzureichen. Eine hochkarätige Jury nominiert die Gewinnerteams. Diese werden zu einem interaktiven Medienworkshop und der Preisverleihung am 24. & 25. März 2019 in Berlin eingeladen. Dort werden die drei besten Videos prämiert und die Gewinnerteams erhalten zusätzlich ein Tool-Set für Medienprofis.

 

 

* initiiert durch die Vodafone Stiftung Deutschland, unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
04.07.2018
05.07.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
04.07.2018
05.07.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art37564)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangDie Plattform digital.learning.lab
Unterrichten in der digitalen Welt

 

Das digital.learning.lab (dll) ist eine kontinuierlich erweiterbare Plattform - von Lehrkräften für Lehrkräfte -  mit Unterrichtsbausteinen zum digitalen Lernen für alle Fächer. Es wurde von der Hansestadt Hamburg gemeinsam mit der Joachim-Herz-Stiftung und der Technischen Universität Hamburg (TUHH) entwickelt.

 

Die angebotenen Unterrichtsbausteine sind jeweils für mindestens einen der sechs Kompetenzbereiche aus dem KMK-Strategiepapier „Bildung in der digitalen Welt“ aufbereitet. Der Gesamtbestand lässt sich unter anderem auch nach Unterrichtsfächern filtern. Alle Inhalte stehen (sofern nicht anders angegeben) unter einer offenen CC BY-NC-SA 3.0 Lizenz, was bedeutet, dass diese Inhalte für nicht-kommerzielle Zwecke genutzt, verändert und unter der gleichen Lizenz veröffentlicht werden dürfen, solange der bzw. die Urheber/in immer genannt wird.

 
dll.jpg

 

Anregungen und hilfreiche Bewertungen finden sich auch zum digitalen Handwerkszeug, Links zu trendigen Angeboten erweitern den Horizont.

 

Neugierig geworden? Dann schauen Sie doch selbst einmal rein!

 https://digitallearninglab.de/

 

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
09.10.2018
09.10.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
09.10.2018
09.10.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art37855)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Originalbild von Digital Learning Lab /Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangMission: IT-Sicher - die neue App zum Bildungsangebot Bottom Up von DsiN (Deutschland sicher im Netz e.V.)
Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit - Ein kostenfreies Angebot für Lehrkräfte mit praxisnahen Unterrichtsmaterialien, um Schüler*innen für eine sichere Digitalisierung im Betrieb fit zu machen

 

Die App  "Mission: IT-sicher" richtet sich an Lehrkräfte von Berufsschulen, Auszubildende sowie erfahrenere Mitarbeiter*innen von Ausbildungsbetrieben und Organisationen aller Branchen.

In unserem Sicherheits-Quiz kann das praktische Wissen zu IT-Sicherheit und Datenschutz unter Beweis gestellt werden. In zehn Leveln thematisiert das Quiz mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad die alltäglichen Herausforderungen in der digitalisierten Arbeitswelt. Die App ist die optimale Ergänzung zu den sieben Lerninhalten von  Bottom-Up. Sie kann für die spielerische Wissensabfrage im Schulunterricht eingesetz werden - oder direkt im Betrieb.    

Zusätzlich bietet die App einen Werkzeugkasten mit weiteren Online-Tools starker Partner und Initiativen, um das Sicherheitswissen zu erhöhen, sowie eine interaktive Karte mit aktuellen Terminen, Ansprechpartnern, Anlaufstellen und Weiterbildungsangeboten. DsiN-Partnerschulen sind ebenfalls auf dieser Karte zu finden. Wenn Sie aktuelle Termine ihrer Schule auf dieser Karte anzeigen lassen möchten, dann können Sie sich gerne unter info@dsin-berufsschulen.de melden.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
06.11.2018
06.11.2018
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
06.11.2018
06.11.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6291#art37948)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Informationen und Materialien für Schule und Unterricht

Die Seite wird betreut von: Frau Sabine Grätz
Kontakt: Telefon: 0345/2042 207
  E-Mail: sabine.graetz@lisa.mb.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Datenschutz | Impressum | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de