· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikInterkulturelle Bildung
Zurück22.9.17 in Jena: Fachtag "Alle(s) willkommen?!" Herausforderungen interkultureller und sprachlicher Bildung von Kindern und Jugendlichen
Der Fachtag widmet sich aus verschiedenen Perspektiven den Fragen: Welche kulturellen und sprachlichen Werte wollen und müssen wir in unserer Pädagogik berücksichtigen?, Was ist willkommen und wo sind Grenzen?, Welche Rolle spielen Eltern und Ehrenamtliche in interkulturellen Bildungsprozessen?

Zuwanderung ist auch in unseren pädagogischen Einrichtungen angekommen. Die Thematik ist für viele Kitas und Schulen neu, für andere bereits ein "natürlicher" Zustand. Entsprechend unterschiedlich ist die Erfahrung und der Blick auf Kindern und Eltern aus Zuwandererfamilien. Zuerst steht die Frage, wie die tägliche Verständigung gemeistert werden kann. Dann folgt:

  • Welche kulturellen und sprachlichen Werte wollen und müssen wir in unserer Pädagogik berücksichtigen?
  • Was ist willkommen und wo sind Grenzen?
  • Welche Rolle spielen Eltern und Ehrenamtliche in interkulturellen Bildungsprozessen?

Wir betrachten die Thematik im Fachtag aus der Sicht der Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Spracherwerbsforschung und natürlich ihrer Praxis.

 

Geplanter Ablauf (ohne Gewähr):

9:00 Ankommen

9:30 Grußworte

  • Prof. Dr. Bärbel Kracke und Wolfgang Volkmer
  • Frank Schenker, Bürgermeister und Dezernent der Stadt Jena
  • Dr. Andreas Jantowski, Direktor des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
  • Dr. Birgit Klaubert, Thüringer Ministerin für Bildung, Jugend und Sport

10:00 Uhr
Keynotes
mit Kaffeepause und anschließendem Mittagessen

  • Kulturen überbrücken braucht Mehrsprachigkeit
    Prof. Dr. Birgit Leyendecker, Entwicklungspsychologin, Ruhr Universität Bochum

  • Kinder und Jugendlichen mit Fluchterfahrung fördern und integrieren – Herausforderungen für Schule und Lehrerbildung
    Dr. Birgit Pikowski, Leiterin, Pädagogisches Landesinstitut Rheinland PfalzWorkshops

13:30 Uhr
Praxisimpulse (90 Minuten)

  1. Mama, Papa, Oma und Opa... lernen mit mir Deutsch
  2. Vielfalt in der Kita "managen"?
  3. "All inclusive!" Begleitung und Finanzierung interkultureller Projekte an Kita und Schule
  4. Mehrsprachigkeit und Behinderung - zwei Dimensionen mit Herausforderungen für den Kita-Alltag
  5. Sprachsensibles Vorgehen im Fachunterricht
  6. "Wer die Wahl hat..." - Lehrwerke für den Sprachunterricht mit Geflüchteten
  7. Interkulturelle und sprachliche Bildung in der Schule
  8. Alphabetisierung: was steckt dahinter?

15:00 Uhr - Kaffeepause

15:30 Uhr - Fazit mit Dörte Thiele, Integrationsbeauftragte der Stadt Jena

 

Um 16:30 Uhr findet der Empfang der Kindersprachbrücke zum 15-jährigen Jubiläum des Vereins statt.

 

Die Fortbildung ist als Ergänzungsangebot (ohne Kostenerstattung) anerkannt unter: WT 2017-400-59.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Bildungsserver Sachsen-Anhalt
Der Name des Autors liegt der Redaktion des Bildungsservers vor.
Eingestellt am:
Stand vom:
22.06.2017
27.06.2017
Autor/Rechteinhaber: Kindersprachbrücke Jena e.V.
Eingestellt am:
Stand vom
22.06.2017
27.06.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kindersprachbrücke Jena e.V. auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=11638#art36185)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
www.kindersprachbruecke.de/fachtag
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInterkulturelles Lernen
Ein gelingender Unterricht, der die Potenziale und Chancen aller Lernenden berücksichtigt, nutzt die ethnische und kulturelle Vielfalt in der Klasse zugleich als Herausforderung und als Bereicherung. Die Fortbildung fokussiert auf die Verstärkung interkultureller Kompetenzen und den Aufbau einer dialogischen Kommunikation über kulturelle Grenzen hinweg. Außerdem werden Aspekte diskriminierungsfreier Lernmaterialien und -arrangements sowie der souveräne Umgang mit den Sprachkompetenzen der Lernenden thematisiert.

Themenbereiche:

  • moderne Konzepte einer Migrationspädagogik
  • Methoden interkulturellen Lernens (für den Unterricht)
  • Bedingungen vorurteilsreduzierter Erziehung
  • der Zusammenhang zwischen Sprache und Macht
  • Elternarbeit als unterstützende Maßnahme
  • interkulturelle Unterrichtsentwicklung.


Die Veranstaltungen zeichnen sich aus durch

  • Anknüpfen an den Erfahrungen der Teilnehmer*innen
  • hohe Aktivierung in kooperativen Phasen
  • Orientierung auf die Präsentation von Ergebnissen
  • Anschaulichkeit durch Modelle und eigenes Erproben
  • eine freundliche und kreative Arbeitsatmosphäre.

 

Teilnehmer*innen:  Lehrer*innen aller Schulformen und -stufen

 

Veranstalter   IQES Seminare     www.IQES-Seminare.de

 

Kontakt: mail@iqes-seminare.de   Tel. 0234-91516638

 

Preis: € 1000,- pro Schule und ganztägiger Veranstaltung; Preisreduzierung bei kleinen Schulen, Doppelmoderation und mehrtägige Veranstaltungen möglich.

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Jürgen FriedrichEingestellt am:
Stand vom:
01.07.2017
03.07.2017
Autor/Rechteinhaber: Jürgen Friedrich
Eingestellt am:
Stand vom
01.07.2017
03.07.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Jürgen Friedrich auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=11638#art36210)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückDaZ/DaF - Unterrichtskompetenzen für das DaZ-Sprachlernen und die schulische Integration von zugewanderten Kindern und Jugendlichen
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte aller Schulen der Sekundarstufen mit Lerngruppen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die kürzlich zugewandert sind.

 

Einzelne Schwerpunkte oder eine Veranstaltungsreihe nach Absprache:

 

  • In der deutschen Schule und Sprache ankommen helfen
  • Förderung der kommunikativen Kompetenzen (Hören/ Sprechen/ Schreiben/ Lesen/ Verfügbarkeit sprachlicher Mittel, v.a. Wortschatzarbeit) der DaZ-Lernenden für den Fachunterricht
  • Grundlagen der Didaktik von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 
  • Sprachliche Förderung für die erfolgreiche Teilnahme am Fachunterricht in Mathematik, Natur- und Gesellschaftswissenschaften
  • Im DaZ-Unterricht die vielfältigen Lern- und Sprachbedingungen bewältigen
  • Erfolgreiche Gestaltung des Übergangs von den Vorbereitungsklassen in den Regelunterricht

 

Die Veranstaltungen zeichnen sich aus durch

  • Anknüpfen an den Erfahrungen der Teilnehmer*innen
  • hohe Aktivierung in kooperativen Phasen
  • Orientierung auf die Präsentation von Ergebnissen
  • Anschaulichkeit durch Modelle und eigenes Erproben
  • eine freundliche und kreative Arbeitsatmosphäre.

 

 

Teilnehmer*innen:  Schulen und Lehrer*innen aller Schulformen der Sekundarstufen

 

 Veranstalter   IQES Seminare     www.IQES-Seminare.de

 

Kontakt: mail@iqes-seminare.de  Tel. 0234-91516638

 

Preis: € 1000,- pro Schule und ganztägiger Veranstaltung; Preisreduzierung bei kleinen Schulen, Doppelmoderation und mehrtägige Veranstaltungen möglich.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Jürgen FriedrichEingestellt am:
Stand vom:
01.07.2017
03.07.2017
Autor/Rechteinhaber: Jürgen Friedrich
Eingestellt am:
Stand vom
01.07.2017
03.07.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Jürgen Friedrich auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=11638#art36212)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Interkulturelle Bildung

Die Seite wird betreut von: Frau Solveig Radins
Kontakt: Telefon: 0345 2042307
  E-Mail: solveig.radins@lisa.mb.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de