· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikSchulrecht
Zurück

Zeugnisliste


lt. RdErl. des MK vom 15.10.2010 – 21-83203 einschließlich:
- Änderung vom 15.07.2011 (SVBl. LSA S. 234)
- 2. Änderung vom 30.10.2012 (SVBl. LSA S. 253,288)
- 3. Änderung vom 25.09.2013 (SVBl. LSA S. 246)
- 4. Änderung vom 3.2.2014 (SVBl. LSA S. 20)
- 5. Änderung vom 1.12.2014 (SVBl. LSA S. 236)
- 6. Änderung vom 5.11.2015 (SVBl. LSA S. 274)
- 7. Änderung vom 30.11.2016 (SVBl. LSA S. 224)

 

Anlage (zu Nummer 1)

 

Nr.BezeichnungSeiten-
anzahl
Gültigkeit
ab Schuljahr
Maßgaben bei
Verwendung/Hinweise
1Grundschule
1aZeugnis der Schuleingangsphase erstes Schulbesuchshalbjahr (Berichtszeugnis)12010/2011Das Zeugnis ist verbindlich für das erste Schulbesuchshalbjahr, jedoch auch möglich für weitere Schulbesuchshalbjahre der Schuleingangsphase auf Beschluss der Gesamtkonferenz.
1bZeugnis der Schuleingangsphase zweites Schulbesuchshalbjahr (Berichts- und Zensurenzeugnis)12012/20131. Berichtszeugnis mit verbaler Leistungseinschätzung,
2. die Fächer Deutsch und Mathematik werden in der Regel durch Noten (mit Erläuterungen) bewertet,
3. Abweichungen (später einsetzende Benotung) sind möglich durch Beschluss der Gesamtkonferenz.
1cZeugnis der Schuleingangsphase ab dem dritten Schulbesuchshalbjahr; als Versetzungszeugnis zum Übertritt in den Schuljahrgang 322012/20131. Berichtszeugnis mit verbaler Leistungseinschätzung,
2. alle versetzungsrelevanten Fächer werden in der Regel durch Noten (mit Erläuterungen) bewertet,
3. Abweichungen (später einsetzende Benotung) sind möglich durch Beschluss der Gesamtkonferenz,
4. als Versetzungszeugnis in den Schuljahrgang 3 zwingende Benotung im versetzungsrelevanten Halbjahr in allen versetzungsrelevanten Fächern.
1dZeugnis für die Schuljahrgänge 3 und 422012/2013Im Schuljahrgang 3 erfolgt keine Notenbewertung im Leistungs- und Sozialverhalten.
1eZeugnis der Schuleingangsphase (Indikatorengestütztes Zeugnis) als Berichtszeugnis und als Versetzungszeugnis für den Übertritt in den Schuljahrgang 342014/20151. Indikatoren gestütztes Zeugnis.
2. Für alle versetzungsrelevanten Fächer wurden lehrplanintendierte Kompetenzen ausgewählt, die schulintern ergänzt werden können.
3. Bei ausgewählten Kompetenzen ist Zutreffendes auszuwählen.
4. Versetzungsvermerk wird ausschließlich beim Übertritt in den Schuljahrgang 3 ausgewiesen, bei weiterem Verweilen in der Schuleingangsphase bleibt der Versetzungsvermerk offen.
2Förderschule
2.1Schule für Geistigbehinderte
2.1aBerichtszeugnis für alle Schuljahrgänge12010/2011
2.1bAbschlusszeugnis 32010/2011
2.1cAbgangszeugnis32016/2017
2.2Schule für Lernbehinderte
2.2aZeugnis der Schuljahrgänge 1 und 2 und erstes Schulhalbjahr des Schuljahrganges 312010/2011
2.2bZeugnis der Schuljahrgänge 3 und 4 0ungültig
2.2cZeugnis der Schuljahrgänge 5 und 6 22012/2013
2.2dZeugnis der Schuljahrgänge 7 bis 9 22012/2013
2.2eAbgangszeugnis 32012/2013
2.2fAbschlusszeugnis 22010/2011
2.2gHauptschulabschluss Klasse 10 22010/2011
2.2hZeugnis des Anfangsunterrichts (Indikatoren gestütztes Zeugnis) als Berichtszeugnis und als Versetzungszeugnis für den Übertritt in den Schuljahrgang 342014/20151. Indikatoren gestütztes Zeugnis.
2. Für alle versetzungsrelevanten Fächer wurden lehrplanintendierte Kompetenzen der Grundschule ausgewählt, die schulintern ergänzt werden können.
3. Bei ausgewählten Kompetenzen ist Zutreffendes auszuwählen.
2.2iZeugnis der Schuljahrgänge 3 und 4 22016/2017Im Schuljahrgang 3 erfolgt keine Notenbewertung im Leistungs- und Sozialverhalten.
2.3sonstige FörderschulenEs sind die Zeugnisvordrucke des festgelegten Bildungsganges zu verwenden. An Förderschulen mit Bildungsangeboten für verschiedene Förderschwerpunkte kann wie beim gemeinsamen Unterricht verfahren werden.
2.4gemeinsamer UnterrichtEs sind die Zeugnisvordrucke der jeweils besuchten Schulform zu verwenden.
3Sekundarschule
3aZeugnis für die Schuljahrgänge 5 und 622012/2013
3bZeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 1022012/2013gilt im Schuljahr 2015/2016 ausschließlich für den 10. Schuljahrgang; ungültig ab Schuljahr 2016/2017
3cAbschlusszeugnis für die Schuljahrgänge 9 und 1022010/2011gilt im Schuljahr 2015/2016 ausschließlich für den 10. Schuljahrgang; ungültig ab Schuljahr 2016/2017
3dErgänzungszeugnis über den qualifizierten Hauptschulabschluss22010/2011identisch mit Nummer 4f
3eAbgangszeugnis für die Schuljahrgänge 5 und 622012/2013
3fAbgangszeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 1022012/2013gilt im Schuljahr 2015/2016 ausschließlich für den 10. Schuljahrgang; ungültig ab Schuljahr 2016/2017
3gZeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 1022015/2016gilt im Schuljahr 2015/2016 für die Schuljahrgänge 7 bis 9 und ab Schuljahr 2016/2017 für die Schuljahrgänge 7 bis 10
3hAbschlusszeugnis für die Schuljahrgänge 9 und 1022015/2016gilt im Schuljahr 2015/2016 ausschließlich für den 9. Schuljahrgang und ab Schuljahr 2016/2017 für die Schuljahrgänge 9 und 10
3iAbgangszeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 1022015/2016gilt im Schuljahr 2015/2016 für die Schuljahrgänge 7 bis 9 und ab Schuljahr 2016/2017 für die Schuljahrgänge 7 bis 10
4Integrierte Gesamtschule
4aZeugnis für die Schuljahrgänge 5 und 622012/2013
4bZeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 922012/2013
4cZeugnis für den Schuljahrgang 1022010/2011
4dAbschlusszeugnis für den Schuljahrgang 922010/2011
4eAbschlusszeugnis für den Schuljahrgang 1022010/2011
4fErgänzungszeugnis über den qualifizierten Hauptschulabschluss22010/2011identisch mit Nummer 3d
4gAbgangszeugnis für die Schuljahrgänge 5 und 622012/2013
4hAbgangszeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 922012/2013
4iAbgangszeugnis für den Schuljahrgang 1022010/2011
4jZeugnis für den Schuljahrgang 9 - Gymnasialzweig22012/2013
4kStudienbuch der gymnasialen Oberstufe0ungültig
4lAnlage zum Studienbuch der gymnasialen Oberstufe - Gymnasialzweig0ungültig
4mAbgangszeugnis der Einführungsphase - Gymnasialzweig22010/2011identisch mit Nummer 5e
4nAbgangszeugnis für den Schuljahrgang 11 - Einführungsphase22010/2011
4oAbgangszeugnis der Qualifikationsphase0ungültig
4pBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife0ungültig
4qZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
4rZeugnis der Einführungsphase Integrierte Gesamtschule12011/2012
4sZeugnis der Einführungsphase Integrierte Gesamtschule - Gymnasialzweig22011/2012
4tLeistungsnachweis der Qualifikationsphase Integrierte Gesamtschule12011/2012
4uAbgangszeugnis der Qualifikationsphase22012/2013identisch mit Nummern 5k, 6.2k
4vBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife22012/2013identisch mit Nummern 5l, 6.2l
4wZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
4xZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
4yBescheinigung über den Erwerb eines Latinums/Graecums12014/2015identisch mit Nummer 5o
4zZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife42016/2017identisch mit Nummern 5p, 6.2p
5Gymnasium
5aZeugnis für die Schuljahrgänge 5 bis 922012/2013
5bAbgangszeugnis 22012/2013
5cStudienbuch der gymnasialen Oberstufe0ungültig
5dAnlage zum Studienbuch der gymnasialen Oberstufe0ungültig
5eAbgangszeugnis der Einführungsphase22010/2011identisch mit Nummer 4m
5fAbgangszeugnis der Qualifikationsphase0ungültig
5gBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife0ungültig
5hZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
5iZeugnis der Einführungsphase Gymnasium22011/2012
5jLeistungsnachweis der Qualifikationsphase Gymnasium12011/2012
5kAbgangszeugnis der Qualifikationsphase22012/2013identisch mit Nummern 4u, 6.2k
5lBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife22012/2013identisch mit Nummern 4v, 6.2l
5mZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
5nZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
5oBescheinigung über den Erwerb eines Latinums/Graecums12014/2015identisch mit Nummer 4y
5pZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife42016/2017identisch mit Nummern 4z, 6.2p
6Schulen des zweiten Bildungsweges
6.1Abendklasse an der Sekundarschule
6.1aBescheinigung über den Vorkurs12010/2011
6.1bZeugnis für das erste und zweite Schuljahr12010/2011
6.1cAbschlusszeugnis22010/2011
6.2Abendgymnasium und Kolleg
6.2aStudienbuch der gymnasialen Oberstufe (Abendgymnasium oder Kolleg)0ungültig
6.2bAbgangszeugnis der Einführungsphase (Abendgymnasium oder Kolleg)22010/2011
6.2cAbgangszeugnis der Qualifikationsphase0ungültig
6.2dBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife0ungültig
6.2eZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife (Abendgymnasium)0ungültig
6.2fZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife (Kolleg)0ungültig
6.2gZeugnis der Einführungsphase (Abendgymnasium)12011/2012
6.2hZeugnis der Einführungsphase (Kolleg)12011/2012
6.2iLeistungsnachweis der Qualifikationsphase (Abendgymnasium)12011/2012
6.2jLeistungsnachweis der Qualifikationsphase (Kolleg)12011/2012
6.2kAbgangszeugnis der Qualifikationsphase22012/2013identisch mit Nummern 4u, 5k
6.2lBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife (Kolleg)22012/2013identisch mit Nummern 4v, 5l
6.2mBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife (Abendgymnasium)22012/2013
6.2nZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
6.2oZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife0ungültig
6.2pZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife42016/2017identisch mit Nummern 4z, 5p
7Prüfungen für Nichtschülerinnen und Nichtschüler
7.1Sekundarstufe I
7.1aAbschlusszeugnis0ungültig
7.1bBescheinigung über die Teilnahme an der Prüfung22010/2011
7.1cAbschlusszeugnis über den Hauptschulabschluss22014/2015
7.1dAbschlusszeugnis über den Realschulabschluss22014/2015Das Zeugnis ist für den Realschulabschluss und den erweiterten Realschulabschluss zu verwenden.
7.2Sekundarstufe II
7.2aBescheinigung über eine nicht bestandene Abiturprüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler22012/2013
7.2bZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife für Nichtschülerinnen und Nichtschüler22012/2013
7.2cBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife für Nichtschülerinnen und Nichtschüler22012/2013
8Freie Waldorfschule
8.1Sekundarstufe I
8.1aAbschlusszeugnis32010/2011
8.1bAbschlusszeugnis nach Teilnahme an der Feststellungsprüfung22010/2011
8.1cAbgangszeugnis32012/2013
8.2Sekundarstufe II
8.2aBescheinigung über eine nicht bestandene Abiturprüfung für Schülerinnen und Schüler an Freien Waldorfschulen22012/2013
8.2bZeugnis der Allgemeinen Hochschulreife für Schülerinnen und Schüler an Freien Waldorfschulen42012/1013
8.2cBescheinigung über den schulischen Teil der Fachhochschulreife für Schülerinnen und Schüler an Freien Waldorfschulen22012/2013
9Ergänzungsprüfungen
9aBescheinigung über eine nicht bestandene Ergänzungsprüfung in Latein oder Griechisch oder Hebräisch0ungültig
9bZeugnis des Kleinen Latinums oder des Latinums oder des Großen Latinums oder des Graecums oder des Hebraicums0ungültig
9cBescheinigung über eine nicht bestandene Ergänzungsprüfung in Latein oder Griechisch oder Hebräisch12014/2015
9dZeugnis des Kleinen Latinums oder des Latinums oder des Großen Latinums oder des Graecums oder des Hebraicums12014/2015
10Bescheinigungen Sprachfeststellung
10aBescheinigung über eine Sprachfeststellungsprüfung 0ungültig
10bBescheinigung über den Besuch einer Vorbereitungsgruppe0ungültig
10cBescheinigung über eine Sprachfeststellungsprüfung für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund12016/2017
10dElterninformation zum Lernstand Deutsch als Zielsprache22016/2017Anlage zum Zeugnis
11Gemeinschaftsschule
11aZeugnis für die Schuljahrgänge 5 und 622013/2014
11bAbgangszeugnis für die Schuljahrgänge 5 und 622013/2014
11cZeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 1022015/2016
11dAbgangszeugnis für die Schuljahrgänge 7 bis 1022015/2016

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
17.01.2017
17.01.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
17.01.2017
17.01.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Hendrik Berenbruch auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1162#art35477)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Zurück

Das Ministerium der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt stellt unter  www.landesrecht.sachsen-anhalt.de in einem gemeinsamen Projekt mit der juris GmbH Saarbrücken für interessierte Bürgerinnen und Bürger die geltenden Gesetze und Verordnungen, Verwaltungsvorschriften sowie Gerichtsentscheidungen des Landes zur Recherche bereit.

 

Dieser kostenlose Dienst soll Sie aktiv bei der Klärung rechtlicher Fragen und in der Kommunikation mit den Behörden unterstützen. Sie haben  hier Zugriff auf die konsolidierten Fassungen

  • aller geltenden Gesetze und Rechtsverordnungen des Landes Sachsen-Anhalt und
  • aller geltenden Verwaltungsvorschriften des Landes Sachsen-Anhalt soweit sie in den Amtsblättern veröffentlicht worden sind.


NEU:

  • alle Entscheidungen der Gerichte des Landes Sachsen-Anhalt ab dem 01.01.2010, soweit sie von den Gerichten als veröffentlichungswürdig angesehen werden
  • die Anwendung ist nun auch in einer speziell für die Nutzung durch Smartphones optimierten mobilen Version verfügbar. Zu dieser mobilen Version gelangen Sie  hier.

 

 

   

Darüber hinaus steht eine Auswahl für den schulischen Alltag relevanter Dokumente direkt auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt zur Verfügung. Ein Beispiel für eine solche Darstellung finden Sie bereits im nachfolgenden Link.

 

 

Schulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (SchulG LSA) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Februar 2013
Aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
03.02.2010
07.12.2016
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
03.02.2010
07.12.2016
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Hendrik Berenbruch auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1162#art7359)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Schulrecht

Die Seite wird betreut von: Herrn Michael Woyde
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042 289
  E-Mail: michael.woyde@bildung-lsa.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
Die Seite wird betreut von: Frau Birgit Kersten
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042 254
  E-Mail: birgit.kersten@bildung-lsa.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de