· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikLernort Museum
Zurück

 

 

Das Öffnen von Schule und - damit verbunden - das Lernen im Museum gehört zu den zukunftsträchtigen Bildungsstrategien. Deshalb entwickelt das LISA seit 2003 unterrichtsunterstützende Bildungsangebote für kulturelle Lernorte (Gedenkstätten /Museen).

Es werden ein auf den jeweiligen Lernort zugeschnittenes museumspädagogisches Konzept und die dazu geeigneten Medien und Materialien entwickelt.

Lehrkräfte, die an das LISA teilabgeordnet werden, betreuen in den ersten zwei bis vier Jahren das Programm vom LISA aus und sind jeweils vor Ort, wenn sich Schulklassen angesagt haben. In dieser Zeit werden das entwickelte Programm wie auch die Materialien erprobt und den lokalen Bedüfnissen angepasst. Nach der Übergabe der ausgearbeiteten Programme gehen diese in die Verantwortung der Museen über.
lo_museum_500_2019.gif

Die Betreuung kultureller Lernorte ist vor allem ein Ideentransfer unter dem Motto "Hilfe zur (späteren) Selbsthilfe". Dies hat eindeutig Vorrang vor finanzieller oder personeller Unterstützung, die das LISA nur begrenzt leisten kann und darf.

 

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
03.09.2010
08.04.2019
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
03.09.2010
08.04.2019
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Hendrik Berenbruch auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2683#art13731)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Originalbild von LISA /Lizenz: CC BY-SA 4.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückDas LISA betreut nun auch zwei Kunstmuseen als außerschulische Lernorte
Seit März 2019 kooperiert die Arbeitsgruppe "Betreuung kultureller Lernorte" des LISA mit der Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg und dem Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale). Dr. C. Philipsen (Generaldirektor der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt) und Dr. S. Eisenmann (Direktor des LISA) unterzeichneten eine gemeinsame Zielvereinbarung. Für beide Museen werden nun unterrichtsunterstützende museumspädagogische Programme zum Thema "Kunst in Diktaturen" entstehen.

 

Die Lyonel-Feininger-Galerie präsentiert neben einem breiten Spektrum an Werken des bedeutenden Meisters der Klassischen Moderne auch Objekte, die ihn als Menschen fassbar machen. Die dramatischen Folgen der Kunstpolitik des nationalsozialistischen Regimes werden durch sein persönliches Schicksal greifbar.

Das Kunstmuseum Moritzburg zeigt in seiner Sammlungspräsentation "Wege der Moderne" u. a.  Kunst aus der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur und der DDR. Zu sehen sind der jeweiligen Staatsideologie entsprechende Werke neben denen von Künstlern, die vom Staat kontrolliert, verfemt und verfolgt wurden oder nach Ausdrucksmöglichkeiten in Opposition zur offiziell anerkannten und geförderten Kunst suchten.

Die Arbeitsgruppe "Betreuung Kultureller Lernorte" wird für beide Museen unterrichtsunterstützende Bildungs-Programme für Schülerinnen und Schüler entwickeln, die fächerübergreifend Kunstvermittlung mit historisch- politischer Bildung und Demokratieerziehung verknüpfen. 

Logo_Fachaufgabe.gif

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Heike HinkeEingestellt am:
Stand vom:
08.04.2019
09.04.2019
Autor/Rechteinhaber: H. Hinke
Eingestellt am:
Stand vom
08.04.2019
09.04.2019
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 4.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
H. Hinke auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2683#art38375)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Lernort Museum

Die Seite wird betreut von: Frau Heike Hinke
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042 292
  E-Mail: heike.hinke@sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Datenschutz | Impressum | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de