· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikMedienbildung
ZurückKMK-Strategie "Bildung in der digitalen Welt"

 

Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche führt zu einem stetigen Wandel des Alltags der Menschen. Digitale Medien, Werkzeuge und Kommunikationsplattformen verändern nicht nur Kommunikations- und Arbeitsabläufe, sondern erlauben auch neue schöpferische Prozesse und damit neue mediale Wirklichkeiten. Welche digitalen Kompetenzen müssen junge Menschen in Schule, Ausbildung und Studium heute und in Zukunft erwerben, um ihr berufliches und soziales Leben  gestalten zu können? Antworten darauf und weitere Herausforderungen gibt die Kultusministerkonferenz in ihrer Strategie  „Bildung in der digitalen Welt“, die am 8. Dezember 2016 in Berlin beschlossen wurde.

 

 

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
20.02.2012
16.10.2017
Autor/Rechteinhaber: Schuhmann, Rosmarie
Eingestellt am:
Stand vom
20.02.2012
16.10.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Schuhmann, Rosmarie auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1265#art19425)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Zurückins netz gehen.de - Portal der BZgA für Jugendliche
Online sein mit Maß und Spaß

 

Folgenden Fragestellungen werden aufgegriffen:

 

  • Warum Computer und Internet wichtig sind
  • Faszination Computerspiele
  • Wann werden Computer und Internet zum Problem?
  • Selbsttest zu Computerspiel- und Internetsucht
  • Welche Hilfe gibt es?
  • Mach mit und werde BotschafterIn!

 

 

Hier die Internetadresse:  https://www.ins-netz-gehen.de/

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Bildungsserver Sachsen-Anhalt
Der Name des Autors liegt der Redaktion des Bildungsservers vor.
Eingestellt am:
Stand vom:
18.08.2016
09.04.2018
Autor/Rechteinhaber: Helga Meeßen-Hühne, LS-LSA
Eingestellt am:
Stand vom
18.08.2016
09.04.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Helga Meeßen-Hühne, LS-LSA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1265#art35016)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Eingebundene Dateien/
Quellen:
info@ls-suchtfragen-lsa.de
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Zurück#NichtEgal - Junge Menschen für Toleranz und Respekt im Netz
Für die 2. Runde dieser Initiative werden noch Teilnehmerschulen aus Sachsen-Anhalt gesucht. Bewerbungen sind bis zum 20. Juli möglich.

 

In diesem Jahr haben 60 Schulen die Chance, sich an der Initiative #NichtEgal zu beteiligen und kostenfreie medienpädagogische Workshops zum Thema Toleranz und Respekt im Netz an der Schule zu realisieren. An vielen Schulen werden zudem erfolgreiche YouTuber*innen mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen. So sollen auch eigene kreative Videoclips zum Thema Toleranz und Respekt im Netz entstehen.

Das Konzept von #NichtEgal: Schüler*innen werden von erfahrenen Medienpädagog*innen geschult, sich kritisch und konstruktiv mit der Kommunikationskultur im Netz auseinander zu setzen. Das erworbene Wissen geben die Jugendlichen als Mentor*innen-Teams an jüngere Schüler*innen weiter. Dieser Peer-to-Peer Ansatz hat sich in der Praxis bewährt – bereits 2017 wurde die Initiative #Nicht Egal erfolgreich durchgeführt.

 

#NichtEgal ist eine gemeinsame Initiative von YouTube,  Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM e.V.),  klicksafe,   medienblau und  Digitale Helden, die für ein gutes Miteinander auf YouTube und darüber hinaus eintritt. Die Schüler*innen-Workshops werden von medienblau organisatorisch und inhaltlich unabhängig verantwortet. Umgesetzt werden die Workshops von acht etablierten medienpädagogischen Bildungsagenturen.

Alle Schulen in Deutschland können sich noch bis zum 20. Juli 2018 bewerben. Weitere Informationen und einen Anmeldebogen zum Projekt finden sich unter  https://nichtegal.withyoutube.com/ und unter  https://medienblau.de/nichtegal.

 

pdf_trans.gif  NichtEgal2018

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
19.06.2018
23.07.2018
Autor/Rechteinhaber: Philipp Buchholtz
Eingestellt am:
Stand vom
19.06.2018
23.07.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Philipp Buchholtz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1265#art37487)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Dokument von Youtube / FSM / medienblau / Digitale Helden / klicksafe /Lizenz: CC BY-SA 3.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückARD- Kinderradionacht 2018 "Superheldenhaft!"
Zur Planung des Schuljahres 2018/2019: Nicht vergessen am 30.11. ist ARD- Kinderradionacht!

 

 

 

Superheldenhaft!

 

Die ARD-Kinderradionacht rettet die Welt

am 30. November 2018, 20.05 – 1.00 Uhr

 

 

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

 

die Kinderradioredaktionen der ARD laden Sie und Ihre Schüler herzlich ein, bei der      12. ARD-Kinderradionacht mitzumachen. In diesem Jahr geht es um Superhelden. Natürlich um jene aus dem Kino und den Comics, aber auch um Alltagshelden und Kinder, die über sich hinaus wachsen. Auf alle Fälle ist es ein ergiebiges Thema mit vielen spannenden Möglichkeiten für Ihre Arbeit im Unterricht.

 

Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer in ganz Deutschland beteiligen sich seit vielen Jahren an der Kinderradionacht und organisieren mit ihren Klassen Wachbleibepartys. Vielerorts wird eine ohnehin geplante Lesenacht auf den Termin der Kinderradionacht gelegt. In mehreren tausend Schulen und Stadtbüchereien quer durch ganz Deutschland, aber auch in unzähligen Familien werden sich Kinder als Superhelden verkleiden oder davon träumen, übermenschliche Kräfte zu haben.

 

Fünf Stunden lang senden wir am 30. November ab 20.05 Uhr Hörspiele, Lesungen, Reportagen, Comedys und Musik. Wie immer können die Kinder live dabei sein ‑ mit ihren Ohren am Radio, per Telefon in der Sendung oder via Eintrag ins Online-Gästebuch. Die Sendung ist ein Gemeinschaftsprodukt aller ARD-Kinderredaktionen und wird bundesweit übertragen. Im Vorfeld gibt es erneut einen Vorfreude-Wettbewerb, bei dem bestimmt viele heldenhafte Ideen entstehen.

 

Anmelden können Sie sich im Internet, wo wir unter  www.kinderradionacht.de im Lauf der Zeit immer mehr über unsere Pläne für die fünf Sendestunden verraten. Hier finden Sie spätestens ab September ein Mitmachheft mit vielen Anregungen und Tipps, wie Sie eine gelungene Radionacht vorbereiten und durchführen können. Die ersten 20 angemeldeten Schulen erhalten übrigens ein Medienpaket mit Büchern und ARD-Kinderhörspielen.

 

Sie wollen dabei sein? Gerne! Vielleicht können Sie sogar helfen, dass sich Thema und Termin der nächsten Kinderradionacht herumsprechen? Dann geben Sie bei der Anmeldung im Internet an, dass Sie Flyer und Poster zugeschickt bekommen möchten. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Herzliche Grüße

Andreas Blendin, Westdeutscher Rundfunk Köln

Regine Förster, Figarino auf MDR KULTUR

auf Bayern 2

 

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Regine FörsterEingestellt am:
Stand vom:
21.06.2018
25.06.2018
Autor/Rechteinhaber: Regine Förster, Figarino auf MDR KULTUR
Eingestellt am:
Stand vom
21.06.2018
25.06.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Regine Förster, Figarino auf MDR KULTUR auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1265#art37519)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
ARD
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Medienbildung

Die Seite wird betreut von: Frau Sabine Grätz
Kontakt: Telefon: 0345/2042 207
  E-Mail: sabine.graetz@lisa.mb.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Datenschutz | Impressum | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de