· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikMinisterium für Bildung
ZurückDas Ministerium für Bildung

Auf den Seiten des Landesportals präsentiert sich das  Ministerium für Bildung mit seinen Zuständigkeiten und vielfältigen Informationen zu Bildungsthemen in unserem Land.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
10.08.2009
09.01.2019
Autor/Rechteinhaber: Schuhmann, Rosmarie
Eingestellt am:
Stand vom
10.08.2009
09.01.2019
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Schuhmann, Rosmarie auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1230#art3225)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Zurück

Inhalt dieser Seite

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
28.06.2013
31.07.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
28.06.2013
31.07.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Hendrik Berenbruch auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1230#art23989)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückSachsen-Anhalt sucht 310 pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Wertvolle Unterstützung und Ergänzung der pädagogischen Arbeit der Lehrkräfte

 

Pressemitteilung vom 17. Dezember 2018

 

Das Bildungsministerium Sachsen-Anhalt hat heute eine Ausschreibung für die unbefristete Einstellung von zusätzlichen 310 pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestartet. Der größte Teil der pädagogischen Fachkräfte wird an den Grund- und Förderschulen gebraucht und eingesetzt. Weitere werden für Ganztagsschulen mit besonderen Schwerpunkten und im Internatsdienst an landeseigenen Internaten gesucht. „Mit Hilfe des Landtags wurden die Voraussetzungen für die unbefristete Einstellung von zusätzlich 310 pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschaffen. Das ist ein enorm wichtiger Schritt. Und er wird auch in diesem Bereich nicht der letzte gewesen sein. Nach dem über viele Jahre die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Auslaufmodell galten, schaffen wir nun eine dauerhafte Perspektive. Die neuen Kolleginnen und Kollegen werden die Schulen erheblich unterstützen“ erklärte Bildungsminister Marco Tullner.

 

Die Zuweisung von pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfolgt künftig nach klaren Bedarfskriterien und ist schülerzahlabhängig. Grundschulen mit bis zu 100 Schülerinnen und Schülern sollen dann je eine pädagogische Mitarbeiterin oder einen pädagogischen Mitarbeiter zur Unterstützung und Ergänzung des Bildungsauftrages haben. Grundschulen mit 200 und mehr Schülerinnen und Schülern werden zwei haben, Grundschulen mit mehr als 400 Schülerinnen und Schüler dann drei.

 

Bewerbungsverfahren:

Zum Umfang der Aufgabenfelder und den Qualifikationsanforderungen finden Sie detaillierte Auskünfte auf der Homepage des Landesschulamtes   www.landesschulamt.sachsen-anhalt.de.  Das Landesschulamt bittet um Verständnis, dass Bewerbungen nur elektronisch entgegengenommen werden. Dieser Weg dient der Beschleunigung des Auswahlverfahrens. Bewerberinnen und Bewerber, die bereits Bewerbungen abgegeben haben, werden gebeten, diese noch einmal elektronisch hochzuladen.

 

Bewerberinnen und Bewerber, die nicht über die technischen Möglichkeiten für das Hochladen von Bewerbungsunterlagen verfügen, können die Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit um Unterstützung bitten.

 

 

Hintergrund:

 

Derzeit arbeiten an Sachsen-Anhalts Schulen 1560 pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie verfügen gemeinsam über ein Arbeitsvolumen von ca. 1.400 Vollzeitstellen (VZÄ-Vollzeitäquivalenten. Künftig soll diese Zahl dauerhalf auf 1.800 steigen.

 

Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen und ergänzen die pädagogische Arbeit der Lehrkräfte, tragen dazu bei, individueller auf die Schülerinnen und Schüler einzugehen und unterstützen die Lernentwicklung.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
17.12.2018
14.01.2019
Autor/Rechteinhaber: Pressestelle des Ministeriums für Bildung
Eingestellt am:
Stand vom
17.12.2018
14.01.2019
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Pressestelle des Ministeriums für Bildung auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1230#art38057)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückLand startet nächste Ausschreibungsrunde für Lehrkräfte / Zwei Schritte für mehr Effizienz
Ausführliche Informationen stehen allen Bewerbern und Interessenten   hier zur Verfügung.
Direkt zum Bewerbungsportal gelangen Sie  hier.

 

Pressemitteilung vom 20. November 2018 

 

Sachsen-Anhalt hat eine nächste Ausschreibungsrunde für Lehrkräfte an den allgemein- und berufsbildenden Schulen gestartet. Die aktuelle Stellenausschreibung wird in zwei Schritten verlaufen. In einem ersten Schritt werden Lehrkräfte sowie Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst (Referendare) angesprochen. Ende 2018 beenden ca. 200 Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ihre Ausbildung. Nach Abschluss dieser Runde werden dann - wie auch bisher - alle Öffnungen für Seiteneinsteiger vorgenommen, dazu wird es dann eine weitere Ausschreibung geben. „Wir haben natürlich vor allem die derzeitigen Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst im Blick, die zum Ende des Jahres ihre Ausbildung abschließen. Sie sollen möglichst nahtlos in den Schuldienst wechseln können. Mit diesem ersten Schritt können wir schneller als bisher Einstellungszusagen erteilen, ohne Seiteneinsteiger auszuschließen“, erklärte Bildungsminister Marco Tullner.

 

Bei der Auswertung von Bewerbern als Seiteneinsteigern kommt es zu längeren Bearbeitungszeiten, weil Biografien individuell ausgewertet werden müssen. Dadurch verzögert sich teilweise auch die Einstellung von grundständigen Lehrkräften.

  

In der ersten Runde stehen nun 251 Einstellungsoptionen für allgemeinbildende Schulen und 16 für berufsbildende Schulen an insgesamt 320 Einsatzorten zur Verfügung. 26 Stellen sind sogenannte schwerbesetzbare Stellen. Dort werden zunächst Zulagen gezahlt.

 

Insgesamt soll die zweiphasige Ausschreibung 450 Optionen umfassen. Die Ausschreibungsfrist für den ersten Schritt endet am 28.11.2018. Der Dienstbeginn soll möglichst zum 01.01.2019 erfolgen. Die zweite Phase wird sich direkt an die erste Phase anschließen. In der vergangenen Ausschreibungsrunde (September 2018) wurden von 200 ausgeschriebenen Stellen 182 besetzt.

 

 

Weitere Informationen stehen allen Bewerbern und Interessenten unter  www.lehrer.sachsen-anhalt.de zur Verfügung.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
20.11.2018
05.12.2018
Autor/Rechteinhaber: Leitungsstab Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt
Eingestellt am:
Stand vom
20.11.2018
05.12.2018
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Leitungsstab Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1230#art37996)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückNeueste IT-Technik für Schulen

Sachsen-Anhalts Schulen wollen modernen Unterricht anbieten – dafür brauchen sie auch moderne Technik. Für das Förderprogramm stellen EU und Land 13,3 Millionen Euro im Zeitraum bis 2023 bereit.

Um an Fördermittel zu gelangen, sind die Schulen mit ihren Schulträgern angehalten, in einem Konzept darzulegen, wie sich moderner Unterricht und moderne Technik bedingen. Das Konzept soll also die Vermittlung pädagogischer Inhalte mit den nötigen technischen Voraussetzungen nachvollziehbar darstellen.

Die entsprechenden Unterlagen erhalten Sie hier: 

 

 IKT-Richtlinie

 Rahmenempfehlung zur IT-ausstattung von Schulen

 Auswahlverfahren nach Auswahlkriterien

 

 Weitere Informationen auf der Seite des Ministeriums für Bildung>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
10.03.2017
28.09.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
10.03.2017
28.09.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Hendrik Berenbruch auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1230#art35654)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückBildungsmedienportal des Landes gewinnt einen Comenius-EduMediaAward

Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 102/15

Magdeburg, 25. Juni 2015

 

Das Medienportal emuTUBE des Kultusministeriums, das vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) betreut wird, wurde am Donnerstagabend mit dem Comenius-Siegel ausgezeichnet. Mit seinem adressatengerechten Medienangebot überzeugte emuTUBE die internationale Fachjury der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien. Der Preis wurde im Rahmen der Veranstaltung "20 Jahre Comenius-EduMediaAward - Digitale Innovationen in Europa" in Berlin übergeben. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
03.07.2015
09.01.2019
Autor/Rechteinhaber: Pressestelle des Kultusministeriums
Eingestellt am:
Stand vom
03.07.2015
09.01.2019
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Pressestelle des Kultusministeriums auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1230#art32081)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Ministerium für Bildung

Die Seite wird betreut von: Herrn Jens Antefuhr
Bildungsministerium Sachsen-Anhalt
Kontakt: Telefon: 03915673758
  E-Mail: jens.antefuhr@mk.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Datenschutz | Impressum | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de