· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikTALIS-Videostudie Deutschland
ZurückWas macht guten Mathematikunterricht aus?
Nehmen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern an der bundesweiten TALIS-Videostudie des Deutsches Institutes für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) teil!

 

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) braucht Ihre Unterstützung!


Gesucht werden engagierte Mathematiklehrkräfte der Sekundarstufe I. Sie sollten eine Schulklasse unterrichten, in der die Unterrichtseinheit „quadratische Gleichungen“ behandelt wird.

 
startseitenbild.png

 

Worum geht es?

In dieser Studie wollen wir von und mit Ihnen lernen, was guten Mathematikunterricht ausmacht. Besonders ist, dass wir:

  • Unterricht zu einem spezifischen Thema untersuchen.
  • Unterricht nicht nur beschreiben, sondern einen Blick hineinwerfen und konkret erfassen, wie sich der Lernstand und die Lernmotivation durch den Unterricht verändern.
  • unseren Unterricht mit demjenigen in anderen Ländern vergleichen, ohne ihn in eine Rangliste zu ordnen. Uns
    interessiert, wie verschieden Mathematikunterricht aussehen und wirken kann.

 

 

Was bringt Ihnen die Teilnahme?

  • Informationen über die Ergebnisse der Studie im Rahmen eines Webinars
  • Individuelle Rückmeldung zu Ihrem Unterricht
  • Ihr Unterricht als Erinnerung auf DVD
  • Austausch von Unterrichtsmaterialien mit anderen Lehrkräften zum Thema „quadratische Gleichungen“ über
    eine Onlineplattform
  • Verleihung des Labels „Partnerschule des DIPF“ für Ihre Schule mit Zertifikat
  • 100 € für die Klassenkasse oder für den Förderverein Ihrer Schule*
  • Anerkennung der Teilnahme als Fortbildung bzw. Angebot weiterführender Fortbildungen*

 

* je nach Bundesland

 

 

Weitere Informationen

 

pdf_trans.gif  Flyer_TALIS_Videostudie_Deutschland

 

Helfen Sie mit bei der bislang umfangreichsten deutschen Videostudie und Sie erhalten bevorzugten Zugang zu den Ergebnissen!

 

 

Die TALIS-Studie ist ein Projekt der Leibniz-Gemeinschaft. Federführend ist das DIPF in Frankfurt, das mit dem IPN in Kiel und der TU München zusammenarbeitet. Die deutsche Erhebung ist zugleich Teil der internationalen „Teaching and Learning International Survey – Video Study“, die Forschende aus insgesamt acht Staaten auf Initiative der OECD durchführen. In Kiel und München arbeiten erfahrene Mathematiklehrkräfte und Fachdidaktiker/-innen mit.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
11.08.2017
15.09.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
11.08.2017
15.09.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=12123#art36305)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Originalbild von DIPF /Lizenz: CC BY-SA 3.0
"FLyer" von DIPF /Lizenz: CC BY-SA 3.0
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: TALIS-Videostudie Deutschland

Die Seite wird betreut von: Frau Andrea Neubauer
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042 264
  E-Mail: andrea.neubauer@lisa.mb.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de