· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikDemokratiebildung
ZurückOnline-Lehrerbefragung zur Demokratiebildung in Schulen
Bis zum 15. Dezember 2017 wird eine Untersuchung "Demokratiebildung in Schulen“ durchgeführt. Lehrkräfte der Sekundarstufen I oder II an allgemeinbildenden Schulen sind herzlich gebeten, teilzunehmen. Es kostet Sie 12 Minuten Ihrer Zeit.

 

In den letzten Monaten wurde immer deutlicher, dass unsere Demokratie kein gegebenes Gut ist. Wir sind alle aufgerufen, sie lebendig zu erhalten. Eine wichtige Bedeutung kommt dabei der Demokratiebildung in Schulen zu.

 

Belastbare empirische Erkenntnisse, welche Bedeutung dieses Thema aktuell dort hat, liegen bislang jedoch nicht vor. Deshalb startet die Bertelsmann Stiftung eine Befragung zum Stellenwert der Demokratiebildung in Schulen. Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufen I und II werden bis zum 15. Dezember 2017 gebeten, eine Einschätzung dazu abzugeben, inwieweit eine demokratische Unterrichts- und Schulkultur ihr Arbeitsumfeld prägt. Die Befragung wird online unter  https://ww3.unipark.de/uc/Lehrerbefragung/ durchgeführt und richtet sich an Lehrkräfte aller Fächer. Denn es ist eine übergreifende Aufgabe von Schule, jungen Menschen demokratische Kompetenzen zu vermitteln. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 12 Minuten. Alle Antworten werden vollkommen anonym ausgewertet. Es erfolgt keine Speicherung persönlicher Daten und keine Auswertung auf der Ebene von einzelnen Schulen oder Regionen. Die Ergebnisse werden voraussichtlich bis Mitte 2018 veröffentlicht. Sie werden im Rahmen von Veranstaltungen mit Experten aus Wissenschaft, Praxis und Schulpolitik zur Diskussion gestellt, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie Demokratiebildung in Schulen künftig noch besser gefördert werden sollte.
 
Die Studie wird von der Bertelsmann Stiftung in Kooperation mit dem Berliner Institut für Gesellschaftsforschung an der Steinbeis-Hochschule durchgeführt und ist Teil des Projektes "jungbewegt – Für Engagement und Demokratie." Sie hat das Ziel, dem öffentlichen Diskurs über Fragen der Demokratiebildung auf der Basis abgesicherter empirischer Ergebnisse neue Impulse zu geben.
 
Weiterführende Informationen zu der Studie sind auf folgender Webseite zu finden:  http://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/jungbewegt/projektnachrichten/lehrerbefragung-demokratiebilung-in-schulen/.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
07.11.2017
07.11.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
07.11.2017
07.11.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1171#art36677)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Karina Kunze | Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Demokratiebildung

Die Seite wird betreut von: Frau Kathrin Quenzler
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042-255
  E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de