· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikSchuljahrgänge 9/10
Seitenanfang

Ergänzend zu den niveaubestimmenden Aufgaben werden hier weitere Aufgaben zur Verfügung gestellt.

 

Funktionen der Aufgaben

Mit diesen Aufgaben werden

  • die fachspezifischen Kompetenzen des Lehrplans konkretisiert,
  • Anregungen für eine solche Unterrichtsgestaltung zu geben, die eine Ausbildung ge­nau dieser Kompetenzen bei den Schülerinnen und Schülern ermöglicht und unterstützt,
  • Anregungen zur Gestaltung von Aufgaben gegeben und damit zur Entwicklung der Aufgabenkultur beigetragen.

 

Ergänzende Hinweise

Zu jeder Aufgabe folgende Hinweise gegeben:

  • als Lernaufgabe und/oder als Testaufgabe geeignet,
  • konkrete Bezüge zu den Kompetenzformulierungen des Lehrplans,
  • erwartete Schülerleistungen,
  • mitunter auch fachliche Erläuterungen.

 

Die Matrix ordnet die Aufgabe in einen der Kompetenzbereiche F Fachwissen anwenden, E Erkenntnisse gewinnen, K Kommunizieren und B Bewerten sowie in Niveaustufen L leicht, M mittelschwer oder schwer ein. Die farbige Kennzeichnung der Zellen erleichtert die Zuordnung zu einzelnen Teilaufgaben.

Die Zuordnung orientiert sich am Fachlehrplan der Sekundarschule.

 

L

M

S

F

     

E

     

K

     

B

     

 

Diese Aufgaben in zwei Varianten zur Verfügung gestellt.

Variante 1 pdf-Dateien bzw Word-Dateien als Kopiervorlagen (A5-Format mit Hinweisen und Lösungen)

 

file_pdf.jpg word_5355.gif Kompetenzschwerpunkt Bewegung (1MB)
file_pdf.jpg word_5355.gif Kompetenzschwerpunkt_Energie (0,3MB)
file_pdf.jpg word_5355.gif Kompetenzschwerpunkt_Strahlung (0,4MB)
file_pdf.jpg word_5355.gif Kompetenzschwerpunkt Schall (2,5MB)
file_pdf.jpg word_5355.gif

Kompetenzschwerpunkt Optik (1,2MB)

 

Variante 2 html-Dateien, die nach „Kopieren" und „Einfügen" in ein Textdokument an die konkreten Bedingungen angepasst werden können. Zunächst sind die meisten Aufgaben lediglich als PDF-Datei verfügbar (siehe oben). Die Auflistung der Aufgaben im HTML-Format wird sukzessive vervollständigt.

Kompetenzschwerpunkte

 

Kompetenzbereiche

Fachwissen anwenden

Erkenntnisse gewinnen

Kommunizieren

Bewerten

Bewegung von Körpern untersuchen, beschreiben und vorhersagen [51] [52] [53] [54] [55]

[52] [55]

[52] [53]

[53]
Bereitstellung und Übertragung elektrischer Energie untersuchen und vergleichen [56a] [56b] [57a] [57b]  

[56] [58]

[56] [59] [60]

[57] [58] [59]

Wirkung von Strahlung untersuchen und bewerten  [62] [64] [66]  

[62] [67]

[63] [67] [68]

[61] [64] [65] [66]

 

Eigenschaften der Schallausbreitung nutzen [70] [71] [72]

[72] [74] [75]

[76]

[69] [70] [71] [72] [75] [76]

[73] [76]

Optische Phänomene beschreiben und mit verschiedenen Modellen erklären

 [77] [78] [79]  [81]

[77]

[78] [79] [80]

[77]

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
10.04.2017
Autor/Rechteinhaber: Dr. Pommeranz, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
10.04.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Dr. Pommeranz, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17093)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang51 Bewegungen im Alltag

Beschreibe jede der abgebildeten Bewegungen. Gehe dabei auf die Bahnform und der Bewegungsart ein. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17099)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang52 Untersuchung von Materialeigenschaften

Beim Beschleunigen und Bremsen, aber auch bei einer sicheren Kurvendurchfahrt hängt viel von der richtigen Bereifung ab. In langen Versuchsreihen werden für unterschiedlichste Fahrbahnbelege und Witterungsverhältnisse geeignete Reifenmaterialien getestet. Ein sehr wichtiger Wert ist der Haftreibungskoeffizient μh.  mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17097)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Bild1: spyderma360 unter http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/60/ALMS_Prototypes.jpg/800px-ALMS_Prototypes.jpg
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang53 Bremsen im Straßenverkehr

Zur Sicherheit im Straßenverkehr ist es oft notwendig zu wissen, wie lang der Bremsweg bei einer bestimmten Geschwindigkeit unter verschiedenen Witterungsverhältnissen ist. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17095)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang54 Auswerten eines v(t) - Diagramms

Von zwei PKW wurden über eine gewisse Zeit die jeweiligen Geschwindigkeiten ermittelt und im abgebildeten Diagramm dargestellt.

Kreuze an, welche der folgenden Aussagen aus diesem Diagramm abgeleitet werden können: mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17101)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang55 Rätselhaftes Verhalten

Mithilfe physikalischer Gesetze können die Bewegungen vieler natürlicher und technischer Objekte berechnet und dadurch ihr Verhalten vorhergesagt werden. Denke nur an unser Sonnensystem und die Raumfahrt.

Es gibt aber auch physikalische Systeme, da scheint es mitunter unmöglich vorherzusagen, wie sie sich verhalten werden. Ein solches System ist die abgebildete Doppelrinne. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17103)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang56a Unbelasteter Transformator

Wenn man an die Primärspule eines Transformators eine Wechsel­spannung anlegt, kann man an der Sekundärspule ebenfalls eine Spannung messen, obwohl es zwischen beiden Spulen keine leitende Verbindung gibt. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17105)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang56b Unbelasteter Transformator

Elektrische Geräte benötigen unterschiedliche Betriebsspannungen. Mit Transformatoren kann man Wechselspannungen entsprechend verändern. Dabei spielen die Windungszahlen N der Spulen eine wichtige Rolle.

Untersuche, wie sich die Sekundärspannung U2eines Transformators bei unterschiedlichen Windungszahlen verhält. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17107)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang57a Energieübertragung mit Hilfe von Hochspannung

In einer Stadt wird die elektrische Leistung von Pnutz = 230 MW bei einer Spannung U = 230 V benötigt. Der elektrische Widerstand der Fernleitung beträgt  20 Ω.

 

Fall 1: Direkte Übertragung der elektrischen Leistung mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17109)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang57b Energieübertragung mit Hilfe von Hochspannung

Fall 2: Übertragung der elektrischen Leistung mit einer Hochspannungsleitung mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17111)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangA 58 Der Castortransport
Regelmäßig wird radioaktiver Müll von der Wiederaufbereitungsanlage in La Hague (Frankreich) in das Zwischenlager nach Gorleben transportiert. Dies geschieht in sogenannten Castoren, das sind spezielle Sicherheitscontainer. mehr>>
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17113)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang59 Windkraftwerke in der Diskussion

Beim Betrieb einer Windkraftanlage wurde das abgebildete Diagramm aufgenommen.

a)   Interpretiere das Diagramm.

b)   Stelle Vor- und Nachteile von Windkraftwerken gegenüber. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17115)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang60 Pumpspeicherwerke

a) In der Abbildung ist ein Blockschaltbild eines Pumpspeicherwerkes dargestellt. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17117)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang61 Die verschwundenen Pedoskope

Pedoskope (griech.: pedon „Boden"; skopein „betrachten) sind Röntgengeräte, die bis Mitte der 1960er Jahre in Schuhgeschäften aufgestellt waren. Verkäufer und Kunden konnten so recht schnell die Passgenauigkeit von Schuhen überprüfen. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17121)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang62 Abschirmung von Infrarotstrahlung

Mit der abgebildeten Anordnung soll untersucht werden, welche Materialien IR-Strahlung besonders gut abschirmen.

Die Thermometer sind mit verschiedenen Materialien umhüllt:

  • Thermometer 1 mit einer Rußschicht
  • Thermometer 2 mit heller Baumwolle
  • Thermometer 3 mit Aluminiumfolie mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17123)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang63 Die ärgerlichen Funklöcher

Im Gespräch über Handys hört man immer wieder den Begriff Funkloch. Was ist eigentlich ein Funkloch und woher kommt es?

Recherchiere die Antwort im Internet und gestalte ein dazu ein informatives Poster. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17125)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang64 Aufbau und Einsatz eines Personendosimeter

Personen, die beruflich starker Strahlung ausgesetzt sind, müssen Dosimeter tragen. Der lichtdicht eingepackte Film wird monatlich kontrolliert. Die Zeichnung zeigt vereinfacht den Querschnitt durch ein solches Dosimeter. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
23.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
23.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17127)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang65 Der Röntgenpass

Patienten wird empfohlen, freiwillig einen Röntgenpass zu führen. In diesen werden alle Röntgenaufnahmen, die von diesem Patienten gemacht wurden, eingetragen. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17129)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang66 Die Handyortung

Es ist technisch möglich, den Ort eines eingeschalteten Handys auf 50 m genau zu bestimmen. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17133)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Bild1:Quelle: VDI Nachrichten 29.05.2009 . rb Foto Imago
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang67 Die Altersbestimmung

Bei einem Gramm frischen Holzes wurde eine Aktivität von 25 Zerfällen pro Minute ermittelt. Für abgestorbenes Holz wurden folgende Werte berechnet:

Alter t in a

500

1000

1500

2000

2500

Aktivität A in 1/min

23,5

22,2

20,9

19,6

18,5

 

a) Zeichne ein A(t)-Diagramm. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17135)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang68 Bekämpfung von Lebensmittelschädlingen

Werden Lebensmittel mit Röntgenstrahlen oder radioaktiven Strahlen bestrahlt, dann werden schädliche Mikroorganismen oder Maden und Käfer abgetötet.

Dieses Verfahren ist sehr umstritten und in der EU auch nur für Gewürze erlaubt. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17137)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Bild1: Quelle: G. Maschkowski, J. Tüntsch unter: http://www.was-wir-essen.de/verbraucher/1992_5973.php (25.04.2009)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang69 Wir können nicht alles hören

Im Diagramm ist das Hörvermögen von Menschen dargestellt.

Kreuze an, welche der folgenden Aussagen aus dem Diagramm geschlossen werden können: 

 

  • Der Mensch kann Sprache im Bereich von ca. 180 Hz bis ca. 4,5 kHz wahrnehmen. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17139)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang70 Fliegen, Bienen, Mücken und Schmetterlinge

Bienen, Fliegen und Mücken erkennen wir an ihren Tönen.

a) Erläutere, wie diese Töne entstehen.

b) Bei einem Experiment wurde der Ton einer Mücke mithilfe eines Oszillographen aufgenommen. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17141)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang71 Schallwellen untersuchen

Bei der Errichtung von Gebäuden muss die Ausbreitung von Schallwellen in unterschiedlichen Materialien beachtet werden. Dazu werden vielfältige Untersuchungen durchgeführt.

In einem Experiment wurde das Diagramm für eine Schallwelle mit einer Wellenlänge von

λ = 9,8 m aufgenommen. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17143)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang72 Lärm und Lärmschutz

Lärm ist eine der häufigsten Quellen von Gesundheitsschäden.

a) Beschreibe, was unter Lärm verstanden wird. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17147)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Bild1: http://www.laermorama.ch/laermorama/modul_krachmacher/index-krachmacher.html
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang73 Schallaufzeichnung gestern und heute

Nachdem es jahrelang so aussah, als wäre die Schallplatte durch die CD vollständig verdrängt worden. Doch sie hat zumindest unter Liebhabern eine Renaissance. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17149)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang74 Schallreflexion und -absorption untersuchen

Räume können unterschiedliche Anforderungen an die Schallausbreitung haben. In Gaststätten und Bibliotheken soll der Schall gedämpft werden, in Kirchen und Konzerthallen soll der Schall überall gut zu hören sein. Deshalb müssen geeignete Materialien für die Verkleidung der Wände und Decken gefunden werden.

Plane Experimente zur Untersuchung, wie gut die bereitgestellten Materialien Schall absorbieren. Führe diese Experimente durch und werte sie aus. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17151)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang75 Töne erzeugen

Mit dem in der Abbildung dargestellten Monochord lassen sich Töne unterschiedlicher Höhe und Lautstärke erzeugen. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17153)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang76 Die Skaterbahn

In einem Wohngebiet soll eine neue Skaterbahn errichtet werden. Die Jugendlichen freuen sich, viele Anwohner stehen dem Vorhaben aber eher skeptisch entgegen. Sie befürchten vor allem zusätzlichen Lärm. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17155)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Bild1:http://www.aha-stadtforscher.de/
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang77 Lichtleitkabel

Bei einigen technischen Anwendungen werden Lichtleitkabel eingesetzt.

 

a) Beschreibe die Funktionsweise eines Lichtleitkabels. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17157)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Bild1:BigRiz, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/49/Fibreoptic.jpg
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang78 Black-Box

Weißes Licht fällt durch jeweils eine Blackbox, in der sich ein Körper befindet. Auf dem Schirm entstehen nun die folgenden Bilder. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17167)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang79 Spiegelbilder

Wenn man abends schräg gegen Scheiben schaut, dann sieht man nicht nur ein, sondern zwei, bei Doppelscheiben sogar vier Spiegelbilder. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
24.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
24.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17169)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang80 Regenbogen

Diese Aufnahme zeigt ein natürliches optisches Phänomen.

a) Beschreibe das entstandene Spektrum und erkläre seine Entstehung anhand einer geeigneten Skizze.

b) Beschreibe zwei Situationen, in denen dieses Phänomen beobachtet werden kann.  mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17171)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Bild1: Eric Rolph http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/5c/Double-alaskan-rainbow.jpg/800px-Double-alaskan-rainbow.jpg
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang81 Licht verschiedener Lampen

Je nach dem, wie das Licht in den Lampen erzeugt wird, hat es auch unterschiedliche Eigenschaften. Entscheidend für unseren Lichteindruck (z. B. warm, kalt) ist die Zusammensetzung des ausgesendeten Lichtes - sein Spektrum. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
24.05.2011
26.05.2011
Autor/Rechteinhaber: IFG Physik, LISA
Eingestellt am:
Stand vom
24.05.2011
26.05.2011
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
IFG Physik, LISA auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1732#art17173)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Schuljahrgänge 9/10

Die Seite wird betreut von: Frau Kathrin Blanke
Kontakt: Telefon:
  E-Mail: Kathrin.Blanke@sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Datenschutz | Impressum | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de