· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikSprachspiel: Ich mag/Ich mag nicht
ZurückSprachspiel: Ich mag/Ich mag nicht

Das Sprachspiel:

Ich mag/Ich mag nicht

Der Spielleiter zählt Wörter auf, die er mag oder die er nicht mag. Die Mitspieler müssen nun herausfinden, was in den Wörtern gleich ist, die er mag, und was in den Wörtern gleich ist, die er nicht mag.
Beispiel: Der Spielleiter mag Wörter mit einem doppelten Konsonanten. Er mag Wörter nicht, die mit „K“ anfangen.
Was magst du? Was magst du nicht? Schreibe je 10 Wörter auf. Markiere in den Wörtern die Gemeinsamkeit farbig.
Lies nun deinen Mitschülern die Wörter vor. Ob sie erraten, was du magst oder nicht magst?

 

Tipp:

Lassen Sie zunächst die Kinder ein Wort aufschreiben, welches sie besonders mögen.

Anschließend lassen Sie die Kinder ein Wort aufschreiben, welches diese nicht mögen.

 

Nun begründen die Kinder, warum diese das Wort mögen. Dieses kann eine Erfahrung sein, die mit positiven Emotionen verbunden ist, z.B. der Regenbogen, das Meer, die Schokolade... oder einfach nur ein Wort, das schön klingt.

  • Bringen Sie gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Wörter zum Klingen: mal laut, mal leise, mal gaaanz lang gedehnt.
  • Sprechen Sie die Wörter schnell oder langsam.
  • Was kommt raus, wenn die Wörter an unterschiedlichen Stellen betont werden?

 

Anschließend begründen die Kinder, warum sie welches Wort nicht mögen.

Dieses Wort ist vielleicht mit einem traurigen Erlebnis verbunden, mit Angst ... oder es ist ein Wort, welches dem Kind immer wieder in seiner Schreibweise schwer fällt.

z.B. der Riese (rechtschreibliche Schwierigkeit wäre für den Lernenden das IE)

Aufgabe:

  • Finde weitere Wörter mit der gleichen rechtschreiblichen Schwierigkeit.
  • Lies die Wörter deinen Mitschülerinnen und Mitschülern vor.
  • Wer findet heraus, warum das Kind die Wörter nicht mag?
  • Erweitert nun die Wörterliste des Kindes.

 

 

Bild_1.jpg

 

In der Grafik werden Wörter gezeigt, die durch ein Kind verschiedenen Kategorien zugeordnet wurden.

 

 
Bild_1_web.jpg
 
Bild_2_web.jpg
 
Bild_3_web.jpg

 

Variante:

Die Kinder schreiben Wörter und Wortgruppen zu einer Kategorie auf, die vorher durch die Lehrerin/den Lehrer auf einem Zettel vorgegeben werden. Die anderen Kinder müssen nach dem Vorlesen der Wörter die entsprechende Kategorie nennen und die Wörterliste ergänzen:

z.B.

  • Das mache ich am Nachmittag besonders gern: ...
  • In den Ferien mag ich nicht: ....
  • Dieses Obst esse ich sehr gern: ...
  • Im Mathematikunterricht mag ich nicht: ...
  • In den Pausen finde ich gut:
  • Am Computer beschäftige ich mich gern mit: ...
  • Unterricht finde ich anstrengend, weil ...
  • ...

 

Literaturempfehlung:

Agnés de Lestrade/Valeria Docampo:  Die große Wörterfabrik

Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können. Der kleine Paul braucht dringend Wörter, um der hübschen Marie sein Herz zu öffnen. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen würde, bräuchte er ein Vermögen ... Eine Geschichte über die schönsten Wörter der Welt.

 

  • Von der Liebe sprechen, vom Wert der Wörter, von der Kraft ehrlicher Gefühle, von Schmetterlingen, die dann fliegen - das ist nicht einfach, ohne kitschig zu werden. In der großen Wörterfabrik gelingt es. (Die ZEIT)
  • Ein allerliebstes Buch, das vom Wert der Wörter erzählt, aber auch durch zauberhafte Bilder verrät, dass es für manche Dinge gar keiner Worte bedarf. (Lausitzer Rundschau)

 

 Hier wird die Wörterfabrik auch in Gebärdensprache übersetzt.

 

 Trailer zum Theaterstück "Die große Wörterfabrik"

 

Aus unserem App-Baukasten:

 

App_1.png

 

 Ich mag/Ich mag nicht

Ordne die vorgegebene Wörter den rechtschreiblichen Schwierigkeiten zu..

App_2.png

 

 Für große und kleine Wörterdetektive
Mit den Buchstaben des Wortes GEBURTSTAGSKALENDER kann man viele neue Wörter bilden. Einige davon haben sich im Wörtersuchsel versteckt. Markiere diese Wörter durch Ziehen des Cursors farbig.

 

 

 

 

 

 

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
03.01.2017
04.04.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
03.01.2017
04.04.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Hendrik Berenbruch auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=11799#art35429)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
"App Wörterdetektive" von Andrea Peter-Wehner /Lizenz: CC BY-SA 3.0
"Sprachapp 1" von Andrea Peter-Wehner /Lizenz: CC BY-SA 3.0
"App 2" von Andrea Peter-Wehner /Lizenz: CC BY-SA 3.0
"App 2" von Andrea Peter-Wehner /Lizenz: CC BY-SA 3.0
"Bild 1" von Andrea Peter-Wehner /Lizenz: CC BY-SA 3.0
"Bild 2" von Andrea Peter-Wehner /Lizenz: CC BY-SA 3.0
"Bild 3" von Andrea Peter-Wehner /Lizenz: CC BY-SA 3.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Sprachspiel: Ich mag/Ich mag nicht

Die Seite wird betreut von: Frau Andrea Peter-Wehner
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042-272
  E-Mail: andrea.peter-wehner@lisa.mb.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de